Spiritualität der Re­mon­s­t­ran­ten – “Glauben ist Freisein”

Zum Nachlesen. Der Text einer Radiosendung:

„ORIENTIERUNG“: Sendereihe im Saarländischen Rundfunk SR

Glauben heißt Freisein“

Über die Re­mon­s­t­ran­ten Kirche

Am 10. Januar 2010

Von Christian Modehn

O TON

Ich denke, dass eine Art von humanistischem Christentum sehr wichtig ist, dass nicht Gott und Mensch als Konkurrenten gesehen werden. Aber: Wie Arminius das sagt: Gott ist allmächtig und gnädig, aber er braucht Menschen, um Weiterlesen →

Solidarisch mit den Menschen in Haiti – Eine Perspektive der Re­mon­s­t­ran­ten

Eine Perspektive der Re­mon­s­t­ran­ten Kirche zum Erdbeben in Haiti

Die Katastrophe in Haiti sprengt jegliche Vorstellungskraft.

Bei dem Erdbeben in Haiti sind viele tausend Menschen umgekommen, viele leben am Rande der Verzweiflung. Die internationale Hilfe läuft langsam an. Unsere Solidarität und unser Mitgefühl gelten den Leidenden dort.

Die Re­mon­s­t­ran­ten haben bereits zu Spenden aufgefordert für das niederländische ökumenische Hilfswerk KERK in ACTIE, Kirche in Aktion.  Bei einer Feierstunde anlässlich unseres Kirchenjubiläums am 14. Januar in Utrecht haben wir erneut zur Solidarität aufgefordert, auch per SMS war Spenden möglich.

Wir wissen, dass Geld in dem Zusammenhang wichtig ist; genauso wichtig ist aber Weiterlesen →

Eine Kirche der Toleranz: Die Re­mon­s­t­ran­ten veröffentlichen eine Illustrierte

Generalsekretär der Remonstranten Tom Mikkers präsentiert die Illustrierte
Generalsekretär der Re­mon­s­t­ran­tenTom Mikkers präsentiert die Illustrierte

Dehnbar und tolerant oder präzise und dogmatisch?

Die freisinnige Kirche der Re­mon­s­t­ran­ten feiert ein Jubiläum und veröffentlicht eine Illustrierte.

Die protestantische Kirche der Re­mon­s­t­ran­ten feiert dieser Tage ihr Jubiläum: Vor 400 Jahren haben sich etwa 200 Pfarrer und Theologen in Holland gegen die göttliche Allgewalt der „Vorherbestimmung“ der Menschen zu Heil oder Unheil ausgesprochen. Sie hatten für die menschliche Freiheit plädiert, also Remonstrance, Widerspruch, eingelegt, um einen freien, einen humanistischen Glauben zu fördern…und wurden deswegen von den dogmatischen und „präzisen“ Calvinisten aus der Kirche vertrieben. Re­mon­s­t­ran­ten galten als zu tolerant, zu „dehnbar“ (rekkelijk auf holländisch) in ihrer Theologie. Als ob man denn von Gott anders als in dehnbaren, Weiterlesen →

Glaubensbekenntnis


Wir erkennen und glauben,
dass wir unsere Ruhe nicht in der Sicherheit dessen finden, was wir bekennen,
sondern im Erstaunen über das, was uns zufällt und geschenkt wird.
Dass wir unsere Bestimmung nicht finden in Gleichgültigkeit und in
Habgier,
sondern in der Wachheit und Verbundenheit mit allem, was lebt.
Dass unser Dasein nicht seine Vollendung findet in dem, was wir sind und was wir haben,
sondern durch das, was unendlich größer ist als unser Begreifen.
In diesem Bewusstsein glauben wir an Gottes Geist,
der alles, was Menschen trennt, übersteigt,
der sie begeistert für das, was heilig und gut ist.

Damit die Menschen dann singend und schweigend
betend und handelnd
Gott ehren und dienen.

Wir glauben an Weiterlesen →

Aktuelles. Nächstes Treffen

Das nächste Treffen des “Forum der Re­mon­s­t­ran­ten” findet am Sonntag, den 9. Mai 2010 um 15 Uhr statt. Ort: Das Café KIEZ OASE in Schöneberg. Das Thema des (meditativen) Gesprächs: Was ist Glauben, was ist Unglauben. Und: Was bedeutet das neue Glaubensbekenntnis der Re­mon­s­t­ran­ten? Im Austausch können wir vielleicht einander “neue Quellen erschließen”. Denn dieses Glaubensbekenntnis ist eine Einladung zum Nachdenken, zur Selbstfindung, keine “Lehre”, die “einem” vorgesetzt wird…
Das ist auch vielleicht “typisch” remonstrantisch, dass als Treffpunkte natürlich nicht nur Kirchengebäude in Frage kommen. Im Gegenteil: Die remonstrantische Theologin Christiane Berckvens Stevelinck (Amsterdam) plädiert ausdrücklich für kleine Glaubensgemeinschaften, Hauskreise, Wohnungen, Salons… Interessenten bitte anmelden wegen weiterer Informationen. christian.modehn@berlin.de

Liberale Protestanten: Im Vatikan nicht geliebt

.
.Was denken führende Kardinäle heute von “liberalen Protestanten”? Das kann sich jeder Kundige selbst leicht denken, wird aber gelegentlich von Vertretern der römischen Kirche deutlich ausgesprochen. Kardinal Walter Kasper, in Rom für “die Ökumenische Verständigung und den Dialog der getrennten Christen und Kirchen” zuständig, sagte anläßlich des bevorstehenden Lutherjubläums im Jahr 2017:
“Eine Rückbesinnung auf den Glauben des Reformators Martin Luther, der allen heutigen liberalen Tendenzen zutiefst abhold wäre, kann man dem Protestantismus nur wünschen”.
(zit. in Jahrbuch 2008, Lutherdekade 2017, Wittenberg, 2009 (?), S 67).
So wird Luther zum Vorwand genommen, um offenbar antiliberale Tendenzen, fundamentalistische (?) Überzeugungen, zu stützen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Adressen

“Forum der Re­mon­s­t­ran­ten Berlin”
www.remonstranten-berlin.de 
email: christian.modehn@berlin.de
Christian Modehn
Elßholzstr. 4
10781 Berlin

Die Kirchenzentrale der Re­mon­s­t­ran­ten befindet sich in Utrecht, Niederlande. Generalsekretär ist Joost Röselaers. Siehe auch die interessante aktuelle website:  www.remonstranten.org, dort auch viele aktuelle Informationen zu den niederländischen Gemeinden, zur Monatszeitschrift adRem usw. In niederländischer Sprache.

Die älteste deutsche Re­mon­s­t­ran­ten Gemeinde mit einer sehr schönen Kirche und einem Gemeindehaus befindet sich in Friedrichstadt, Schleswig Holstein.